Hieroglyphen: Lektion 2

..oder auch „Ein Brief an den Pharao“.
Die erste Lektion war für dich Pipifax? Alles klar, dann schau dir mal das hier an…

Wie dir ja bereits bekannt ist, haben die alten Ägypter ein Alphabet für die Götter geschaffen. Aber die wenigen Bilder haben längst nicht ausgereicht, sich gut genug verständigen zu können. Deswegen mussten die einfachen Silben her – bestehend aus 2 Buchstaben. Ägyptologen nennen sie Zweikonsonanten, aber das braucht uns jetzt nicht weiter zu interessieren.
Kommen wir endlich zu den Bildern:

IMG_20180322_230212_941.jpg
Säulenhalle im Karnaktempel in Luxor.

Die 2-Konsonanten

Die alten Ägypter hatten hier einige an zweiteiligen Silben. Im Modernen würde man hier zum Beispiel „Internet“, also In-ter-net ansehen. Dabei entspricht die erste Silbe einem altägyptischen 2-Konsonanten. Wie bei der ersten Hieroglyphe – wenn man hier die Transkription ausspricht, sagt man Aw oder Au. Es kommt jedoch hierbei auf die Transkription an. Bei der zweiten Hieroglyphe gibt es zwei Möglichkeiten. Hier spricht man die Schrift entweder als Ab oder als mer aus. – das mer ausgesprochen aus 3 Buchstaben besteht ist für die Einordnung in die 2-Konsonanten unwichtig, denn transkribiert ist es immer noch nur m und r also mr.

Genug der Erklärungen! – Hier kommt die Challenge: Aus welchen 2-Konsonanten besteht euer Name? – Könnt ihr ihn schon schreiben, wenn ihr nur 1- und 2-Konsonanten benutzt? Oder müsst ihr auf die 3. Lektion warten, um die 3-Konsonanten zu durchsuchen?

> Also bei mir, Nehebet, fehlt noch ein bisschen was, aber die 1-Konsonanten kann ich schon verwenden: Die Schlaufe: H, Das Bein: B und das Brot: T. Hbt also Hebet kann ich bereits mit der ersten Lektion schreiben 😉

Aw/Au

 

Ab, mer

 

iu

 

im oder ges

 

im

 

in

 

 

ir

 

is

 

aA

 

wA/uA

 

wa/ua

 

wep/uep

 

wen/uen

 

wen/uen

 

Wer/ur

 

Wedsch/udsch

 

bA

 

beh oder hew/hu

 

pA

 

per

 

peh

 

mA

 

mi

 

men

 

mer

 

mer

 

meh

 

mes

 

met

 

new/nu

 

new/nu

 

neb

 

nem

 

nes

 

nedsch

 

rew/ru – im Neuen Reich wurde diese Hieroglyphe auch für L genommen. Wie bei Alexander dem Großen.

 

hA

 

hem

 

hen

 

her

 

hes

 

hedsch

 

chA

 

cha

 

chet

 

chA

 

chen

 

chen

 

cher

 

sA

 

sA

 

sew/su

 

sen

 

sek

 

set

 

schA

 

schew/schu

 

 

schen

 

sches

 

sched

 

qes

 

qed

 

kA

 

kem

 

gem

 

tA

 

ti

 

tem

 

tschA

 

dschA

 

dschew/dschu

 

dscher

 

 

 

Prima, dann wäre das auch abgehakt!

Wer Fragen hat, schreibt sie einfach hier unten oder kontaktiert uns.

Und? Wer kann schon jetzt alles seinen Namen schreiben? 😉

 

Dieser Beitrag wurde mit Hilfe von dem „Ockinga“ erstellt. Wenn du dein Wissen vertiefen möchtest, empfehlen wir dir das Buch hier zu kaufen (Affiliate Link) oder wir informieren dich hier über ein Ägyptologie-Studium.

Quelle: [B. Ockinga, Mittelägyptische Grundgrammatik. 3 (Darmstadt/Mainz 2012). S. 3.]

Ein Kommentar zu „Hieroglyphen: Lektion 2

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: