Lohnt sich der Besuch am Coral Sun Beach?

Holt euch ein bisschen Sonne ab, denn Name ist Programm. Wo das ist & was wir dort machen?

Wir, Data (dataZockt) und Nehebet, gehen für dich auf Entdeckungstour.
Zurzeit sind wir in Ägypten an einer Bucht des Roten Meeres und die Eindrücke sind atemberaubend!
Die Farben blau, beige und grün zeigen sich in vielen Fassetten und bilden, trotz des Kontrastes zwischen Wüste und Meer, ein harmonisches Ganzes.

Bei unserem Besuch, nehmen wir das Hotel unter die Lupe und sagen dir, ob sich der Urlaub hier lohnt oder nicht 😉

Die Bucht

In der sonnenverwöhnten Bucht gibt es, wie der Name schon verrät, eine wundervolle Vielfalt an Korallenarten und ihren Bewohnern. Kugelfische, Oktopusse, Schildkröten, Doktorfische, Feuerfische, Papageifische & Blaupunktrochen sind hier keine Seltenheit und bieten Schnorchlern, wie Tauchern mindestens eine Woche lang Beschäftigung. Doch so eine Artenvielfalt muss man schützen und gerade ein solch empfindliches Ökosystem wie dieses, braucht die Hilfe von uns Menschen.

Um dieses Gebiet zu nutzen und zu schützen, wurde das hübsche und überschaubare Hotel „Coral Sun Beach“ gebaut.

Das Hotel

Die Leute hier sind sehr darauf bedacht, die riesigen Korallenbänke zu bewahren.

Daher gibt es an den Stellen der Korallenbänke Absperrungen und Hinweise, nachhaltiger zu handeln. Doch wer die Schönheit der Natur – in Zeiten der Korallenbleiche – zu schätzen weiß, nimmt die Hinweise dankend an. – Wer will schon gern in Seeigel treten?

Doch abseits vom Schnorcheln und Tauchen bietet dieses vier Sterne Hotel natürlich einiges mehr. Zwischen Wüste und Meer, wurde hier eine kleine grüne Oase errichtet.

Hier kann man natürlich den ganzen Tag am Strand verbringen, sein Lieblingsbuch lesen und sich die Bräune für dieses Jahr abholen. Denn zur Poolbar, ans Buffet oder an die Strandbar ist man superschnell geflitzt (nicht zuletzt wegen dem brennendheißen Sand 😉 ).

Wem das noch nicht genug Auswahl ist, erfreut sich sicherlich an Beachvolleyball, Billard, Botscha, Dart, Riesenschach, Wikinger-Spiel, dem Entertainment-Programm (Mit Yoga, Aqua-Aerobic, Tanzen o.ä.), sowie einem Tauchgang oder -kurs im Aqua Center & Dive School „Orca“ auf der anderen Seite der kleinen Bucht. Selbst eine Shisha Bar, ein Trampolin und, besonders für die kleinen Gäste, ein kleiner Spielplatz gehören zum Hotel.

Wer ein bisschen Abenteuer braucht, sollte schnell weiterlesen!

Ganz à la All Inclusive gibt es natürlich 3x am Tag Buffet, mit Specialabenden, und ein paar der Speisen werden vor deiner Nase frisch zubereitet – meine Empfehlung hier: Pfannkuchen/Omlett beim Frühstück, Donuts & ägyptische Windbeutelchen (Sarabia) am Abend – allesamt mit heißer Schokolade und Puderzucker *-*

Abseits der Erwartungen, kann man als Europäer Obst und Gemüse innerhalb des Hotels ohne Probleme genießen. – Besonders die frischen Datteln und Granatäpfel!
Doch Vorsicht beim Duschen und Zähneputzen – auf Eiswürfel sollte man besser komplett verzichten.

Zurück zu Land und Leute:

Die Einheimischen sind hier supernett, wenn du freundlich bist und Interesse zeigst. – what goes around, comes around!
Außerdem sprechen sie super englisch und deutsch – gerade letzteres kann man echt nicht überall erwarten.

Die Bucht ist außerdem wundervoll ruhig. Neben diesem 4-Sterne Hotel ist zurzeit nur ein weiteres Hotel – hat aber den gleichen Besitzer & der Vorteil dieser abgeschiedenen, ruhigen Bucht ist unter anderem, dass man auf die All Inclusive Bändchen verzichten kann (keine weißen Abdrücke – yay!). Negativ ist jedoch, dass es so abgeschieden ist, dass man spezielle Touren braucht, um zum nächsten Restaurant oder in die Stadt zu kommen, wenn man mal was anderes als Buffett oder Pizza/Burger genießen will.

Die Abenteuer

Apropos Touren. Die Anbieter haben natürlich Möglichkeiten, dich zu beschäftigen. So zum Beispiel Trips mit Bus oder Flug nach Luxor oder Cairo (!) Oder eine Quad-Tour zu einem Beduinen-Dorf (wir hatten das Glück einen supersüßen Welpen dort kennenzulernen):

Wir waren zum Beispiel, wie eben erwähnt, auf einer coolen Quad-Tour durch die Wüste von Safaga (Spaßfaktor 10 von 10) :

Außerdem haben wir gestern eine Privattour nach Luxor gemacht. Neben dem Karnaktempel, eine Mittagspause auf der anderen Seite des Niles und dem Hatschepsut-Tempel, waren wir im Tal der Könniginen (abseits vom Mainstream) – hier durfte man jedoch nur mit einer extra Berechtigung Fotos machen – und danach noch kurz einen Abstecher zu den Kolossen von Memnon:

Wie wäre es mit Meer? – Tauch- & Schnorcheltrips gibt’s beides. Zusätzlich bieten die Veranstalter noch ein Glasboot und ein U-boot.

Bei uns kommt morgen noch diese Schnorcheltour mit Glasboot, mal sehen, was dort für Bilder entstehen 😉

Übrigens haben wir die kleinen Abenteuer nicht über den Veranstalter der Reise (Flug- & Hotel-Abwicklung) gebucht, sondern vor Ort bei den Einheimischen – damit das Geld an die richtige Stelle fließt. Außerdem sind dort meist bessere Preise (Sympathie + Privatgespräch) & kleinere Gruppen/Pärchen/Einzeltrips

Also ja oder nein?

  • Wer den ganzen Tag im Wasser sein will & eine ruhige Oase für sich sucht, ist hier gut aufgehoben.
  • Wer für den Rest des Jahres Sonne tanken möchte, das Wasser, den Pool und das All Inclusive Buffet genießen möchte, ist hier ebenfalls willkommen.
  • Wer Abenteuertouren erleben will, ist hier am richtigen Fleck, sollte aber reichlich Trinkgeld (Bakschisch) dabei haben.
  • Wer einen Urlaub mit Kind oder trotz der Ferne deutsch bevorzugt, ist hier richtig.
  • Wer gern mit Euro zahlt, kann hier gemütlich Urlaub machen. Alles was man im Hotel oder bei den Veranstaltern zusätzlich zahlt, funktioniert prima mit dem Euro.

Aber

  • Wer 5-Sterne Gourmet-Köche sucht, ist hier etwas falsch am Platz. Denn außer an den Special-Abenden (jeder 2./3. Tag) ist das Essen eher durchschnittlich. – Die Getränke sind aber dafür umso besser!
  • Das Allein losziehen ist jedoch nicht möglich, wegen den ganzen Straßensperren für die du besser einen Guide oder Fahrer buchst!

Ergo

Uns hat es bisher super gefallen. Wir genießen noch die nächsten Tage & empfehlen es schon jetzt weiter. Aber macht besser eure eigene Meinung 😉

Was meint ihr? Wer von euch war schon in Safaga?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: